Rücken- und Gelenkbehandlung über die Wirbelsäule

Naturheilpraxis Susanne Rothörl ehem. Krieger

Heilpraktikerin & Biologin B.Sc.logo

Echinacea
Heilpflanzen und ihre Wirkung

Rücken- und Gelenkbehandlung über die Wirbelsäule nach Dorn mit Breuß-Massage

 

Die ganzheitliche Behandlung über die Wirbelsäule gehört zu meinen Spezialgebieten und hat in meiner Praxis eine herausragende Bedeutung.

Alle Erkrankungen des Menschen haben letztendlich etwas mit der Wirbelsäule und dem Rückenmark zu tun. Daraus ergibt sich eine völlig neue Betrachtungsweise der Krankheitsvorbeugung und auch der Behandlung. Die sanfte und manuelle Therapie nach Dorn ist eine Methode, die sich nicht nur auf das Gebiet der Gelenk- und Knochenbehandlung beschränkt. Sie stellt ein ganzheitliches Behandlungskonzept dar, mit dem sich auch Erkrankungen der inneren Organe therapieren lassen.

Meine Behandlung beginne ich mit einer feinen energetischen Rückenmassage nach der Breuß-Methode, bei der seelische und körperliche Verspannungen gelöst werden. Sie wirkt besonders auf die Bandscheiben. Während ich ein stoffwechselförderndes Öl tief in das Gewebe einmassiere, wird die Wirbelsäule sanft gestreckt. So kann die Regeneration von unterversorgten und deformierten Bandscheiben eingeleitet und gleichzeitig durch die Entspannung eine ideale Voraussetzung zur sanften Wirbelkorrektur nach Dorn geschaffen werden.

Die Behandlung der Wirbelsäule beginne ich mit der Kontrolle der Beinlängen, da häufig schon durch einen Beckenschiefstand die Statik der Wirbelsäule verändert ist. Nach ihrer Korrektur und der Lösung von blockierten Ileosakralgelenken richte ich die Wirbel durch sanften Druck an den Dorn- oder Querfortsätzen ein. Mit der Lösung der Wirbelblockaden werden gleichzeitig die Bandscheiben, eingeklemmte Nerven und Blutgefäße befreit, so dass auch die Funktion der von ihnen versorgten Organe wiederhergestellt wird. Auf diese Weise können nicht nur Schmerzen an der Wirbelsäule direkt, sondern auch Schmerzen und Funktionsstörungen von inneren Organen, die zunächst nicht damit in Zusammenhang gebracht werden, behandelt werden.

 

Anwendungsmöglichkeiten:
chronische Rückenleiden, Kreuzschmerzen, Bandscheibenvorfälle, Ischialgien, Wirbelsäulenfehlhaltungen, ISG-Blockaden, Schulter- und Nackenschmerzen, Schwindel, Kopfschmerzen, Migräne, Tennisarm, Herz- und Atembeschwerden, Verdauungsprobleme, Nieren-Blasen-Funktionsstörungen und vieles mehr.

Die genannten Anwendungsgebiete stellen kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände oder Leiden dar.

 

Weiterführende Informationen: www.dorn-methode-therapie.de

 

 

 


Pathologie-Lehrbuch für Heilpraktiker: Nachschlagewerk mit Therapiehinweisen

Buch

Gebundene Ausgabe: 536 Seiten
Karl F. Haug Verlag, 6. Auflage, 2011
ISBN-10: 3830474261
ISBN-13: 978-3830474265

Link zur Bestellung